Sonntag, 28. August 2016

Sonnenblume


Sonnenblume


Für diese Anleitung habe ich mir die englische Anleitung von „Sabrina's Crochet“ http://www.sabrinasomers.com/free-crochet-pattern-sunflower.php und die englische Anleitung von „J.H. Winter“ http://blog.jhwinter.com/free-pattern-amigurumi-happy-sunflower/ zur Orientierung genommen, jedoch einiges abgeändert, da mir beide für sich allein nicht 100%ig gefielen



Materialien:
  • Wolle in gelb, grün, dunkelbraun, hellbraun
  • Häkelnadel Stärke 3; 5
  • Sticknadel, Stecknadeln und Filznadel
  • Filz in schwarz und weiß
  • dünnes Garn in schwarz und grün
  • biegbarer Draht (vorzugsweise mit Gummiummantelung und nicht zu leicht biegbar, da er den Kopf halten muss) ca 50 cm
  • eine Hand voll Steine, jedoch nicht so klein, dass sie durch die Maschen rutschen können
  • Blumentopf in gewünschter Größe; hier Durchmesser unten 10 cm, oben 14 cm, Höhe 12 cm

Allgemeines:
  • nach jedem Einzelteil schneide ich den Faden lang ab, sichere ihn, indem ich ihn durch die letzte Masche ziehe und nutze die Endfäden später zum vernähen, so spart man Knoten
  • alle Runden werden von mir mit KM beendet und die nächste Runde immer mit einer LM bei fM, 2 LM bei hStb und 3 LM bei Stb begonnen; bei hStb und Stb zählen die LM bereits als 1. M, bei den fM ist die einzelne LM zusätzlich
  • alle Reihen beginnen immer mit WLM; hier gilt die gleiche Anzahl wie eben bei den Rd beschrieben: 1 WLM bei fM, 2 WLM bei hStb, 3 WLM bei Stb.....


vordere Blütenblätter (12x):
          NS: 3
          Rd:          gelb
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → 6 fM (6)
          3 → jd fM dp (12)
          4 → 12 fM (12)
          5 → jd 4. fM dp (15)
     6-10 → je 15 fM (15)
        11 → jd 4. + 5. fM zm (12)


hintere Blütenblätter (12x):
          NS: 3
          Rd:          gelb
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → 6 fM (6)
          3 → jd fM dp (12)
          4 → 12 fM (12)
          5 → jd 4. fM dp (15)
       6­-9 → je 15 fM (15)
        10 → jd 4. + 5. fM zm (12)


Erdballen:
          NS: 5 (Fd habe ich doppelt genommen)
          Rd:          dunkelbraun
             => für oben genannte Topfgröße gehäkelt, ggf müsst ihr euren Erdballen anpassen
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 3. fM dp (24)
          5 → jd 4. fM dp (30)
          6 → jd 5. fM dp (36)
          7 → jd 6. fM dp (42)
          8 → 42 fM ins hMG (42)
     9-12 → je 42 fM (42)
        13 → jd 7. fM dp (48)
   14-17 → je 48 fM (48)
         18 → jd 24. fM dp (50)
   19+20 → je 50 fM (50)


Erdballen-Deckel:
          NS: 5 (Fd doppelt genommen)
          Rd:           dunkelbraun
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 3. fM dp (24)
          5 → jd 4. fM dp (30)
          6 → jd 5. fM dp (36)
          7 → jd 6. fM dp (42)
          8 → jd 7. fM dp (48)


große Blätter (3x):
          NS: 3
          Rd:          grün
          1 → 4 fM in MR (4)
          2 → jd 2. fM dp (6)
          3 → jd 3. fM dp (8)
          4 → jd 4. fM dp (10)
          5 → jd 5. fM dp (12)
          6 → jd 6. fM dp (14)
          7 → jd 7. fM dp (16)
          8 → 6 fM, 2x 2 fM/M, 6 fM, 2x 2 fM/M (20)
          9 → 8 fM, 2x 2 fM/M, 8 fM, 2x 2 fM/M (24)
        10 → 24 fM (24)
        11 → 10 fM, 2x 2 fM/M, 10 fM, 2x 2 fM/M (28)
   12-16 → je 28 fM (28)
        17 → jd 6. + 7. fM zm (24)
        18 → jd 5. + 6. fM zm (20)
        19 → jd 4. + 5. fM zm (16)
        20 → jd 3. + 4. fM zm (12)
        21 → jd 2. + 3. fM zm (8)
        22 → jd 3. + 4. fM zm (6)
   23-24 → je 6 fM (6)


Kopf:
          NS: 3
          Rd:          hellbraun
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 3. fM dp (24)
          5 → jd 4. fM dp (30)
          6 → jd 5. fM dp (36)
          7 → jd 6. fM dp (42)
     8-10 → 42 fM (42)
        11 → 6 fM, 9x 2 fM/M, 12 fM, 9x 2 fM/M (60)
   12-19 → je 60 fM (60)
        20 → jd 9.+10. fM zm (54)
        21 → jd 8.+9. fM zm (48)
        22 → jd 7.+8. fM zm (42)
        23 → jd 6.+7. fM zm (36)
        24 → jd 5.+6. fM zm (30)
        25 → jd 4.+5. fM zm (24)
             → mit Füllwatte ausstopfen
        26 → jd 3.+4. fM zm (18)
        27 → jd 2.+3. fM zm (12)
        28 → je 2 fM zm (6)
             → ggf nachstopfen und zusammennähen


kleine grüne Blätter (18x):
          NS: 3
          Rh:           grün
          1 → 9 LM → in 2. LM ab Nd = 2 fM, 3 hStb, 3Stb (8)
          2 → 3LM an 1. Rh anschließen, auf andere Seite der LMK wechseln: 3 Stb, 3hStb, 2 fM mit KM in 1. fM beenden (8)














Stamm:
          NS:3
          Rd:           grün
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 3. fM dp (24)
          5 → jd 4. fM dp (30)
          6 → 30 fM (30)
          7 → jd 4.+5. fM zm (24)
          8 → 24 fM (24)
          9 → jd 7.+8. fM zm (21)
        10 → 21 fM (21)
        11 → jd 6.+7. fM zm (18)
        12 → 18 fM (18)
             → zuerst den Draht ca zur Hälfte durch den MR des Stammes schieben, mit Füllwatte ausstopfen und nun weiter am Stamm arbeiten; dabei also um den Draht häkeln und immer wieder mit Füllwatte arbeiten
             → den Stamm könnt ihr am Ende entweder gerade lassen oder ihn in eine beliebige Form biegen
        13 → jd 5.+6. fM zm (15)
   14-20 → 15 fM (15)
        21 → jd 4.+5. fM zm (12)
   22-50 → 12 fM (12)
        51 → jd 2. fM dp (18)
   52-53 → 18 fM (18)


Stammumrandung:
          NS: 3
          Rh:           grün 
          1 → 31 LM → in 2. LM ab Nd = 30 fM (30)









Zusammennähen:
  • Stamm:
    • die untere Hälfte des Drahtes durch den MR des Erdballen – Deckels schieben und so rund biegen, dass der Draht spiralförmig im Erdballen liegt
    • dann den spiralförmigen Draht mit Hilfe der Steine unten etwas fixieren und den Rest des Erdballen mit Füllwatte ausstopfen
    • zuletzt den Erdballen – Deckel mit Hilfe der Restfäden am Erdballen vernähen; somit steht schon einmal der Blütenstiel auf der Erde


  • Blütenkopf:
    • hierfür habe ich zuerst einmal die vorderen Blütenblätter genommen und mit Stecknadeln (ich habe pro Blatt 3 genutzt) mittig um den Kopf herum fixiert und so ausgerichtet, dass sie sich immer leicht an einer Seite überlappen (siehe Bild)
    • zur Orientierung nutzte ich hierbei den MR und meinen Schlusskreis
    • wenn alle 12 Blütenblätter gut ausgerichtet waren, habe ich eins nach dem anderen am Kopf befestigt
    • nun folgten die hinteren kleineren Blätter nach dem gleichen Prinzip, nur dass ich mir hier die Stecknadeln sparte und die Blätter so angeordnet habe, dass eines der Hinterreihe zwischen 2 Blättern der Vorderreihe liegt

  • Kopf und Stamm:
    • nun folgte die Zusammenführung von Blütenkopf und Stamm
    • den Rest des Drahtes (ca 5-6 cm, jedoch nicht länger als der Kopf von hinten nach vorn dick ist) mittig von hinten nach vorn durch den Kopf schieben, jedoch nicht vorn durch das noch entstehende Gesicht
    • zuletzt den oberen Teil des Stammes mittig am Hinterkopf fixieren
  • Hinterkopf
    • hierbei habe ich zuerst die Stammumrandung um den eben fixierten oberen Teil des Stammes genäht, um auf ihm die kleinen grünen Blätter anzubringen
    • diese folgen auch schon als nächstes
    • hierfür habe ich mir vorerst nur 9 der 18 kleinen grünen Blätter genommen und diese wieder im Kreis um den Stamm herum mit Stecknadeln fixiert, um sie gut zueinander ausrichten zu können; Achtung → dies ist nun leider nicht mehr so leicht, da ihr ja die gesamte Blume ständig mitdrehen müsst, aber lasst euch nur etwas Zeit dafür dann geht das schon..:)
    • übrigens: wenn eure kleinen Blätter sich zu sehr zusammenkräuseln, befestigt sie nicht nur an der LMK, sondern macht noch einen kleinen Stich mittig der Blätter, sodass sie dort auch direkt am Hinterkopf befestigt sind
    • nachdem ich die ersten 9 Blätter angebracht habe, nahm ich die restlichen 9 und legte sie als 2. Reihe über die erste und brachte sie so an, dass auch sie wieder zwischen 2 der darunterliegenden Blätter liegen


  • große Stammblätter
    • nun fehlen neben dem Gesicht nur noch die großen Blätter, welche sich bei meiner Sonnenblume direkt unten am Stamm befinden
    • da ich es schön fand, habe ich mittels eines dünneren dunkelgrünen Garnes noch einen kleinen Mittelstreifen auf die Blätter gestickt; dies muss man aber natürlich nicht machen
    • die Blätter wurden von mir direkt unten am Stamm und am Erdballen so fixiert, dass sie alle 3 zueinander denselben Abstand hatten und der Mittelstrich natürlich nach oben sichtbar war
    • wenn ihr mögt könnt ihr die Blätter natürlich oberhalb am Stamm befestigen


  • Gesicht
    • zu guter Letzt erhielt die schicke Sonnenblume von mir noch ein freundliches Gesicht
    • hierfür nutzte ich wieder meine gut bewährte Filztechnik, welche ihr genauer erläutert auf meinem Blog rechts am Rand unter der Rubrik „ Basics“ findet
    • zuerst habe ich 2 schwarze Ovale in gewünschter Größe ausgeschnitten und diese als Pupillen aufgefilzt
    • dann folgten noch 2 kleinere weiße Kreise, welche ich im oberen Drittel der Pupillen festfilzte
    • den Mund könnt ihr natürlich wieder gestalten wie ihr möchtet, ich habe mich für ein freundliches Lächeln entschieden und dieses wieder aufgestickt
    • ein Bild mit der Erläuterung meiner Sticktechnik findet ihr in der bebilderter Anleitung auf meinem Blog oder in der „PDF mit Bildern“




Wenn ihr diese Häkelanleitung selber irgendwo verwenden wollt bzw. diese im Internet postet, wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr diesen Post als Quelle verlinken würdet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen