Sonntag, 12. Juni 2016

Monsterparty


MONSTERPARTY


Diese tollen Figuren und Mützen im Monsterdesign habe ich bereits vor einiger Zet kreiert und sie für die Zwillinge einer Freundin als Willkommensgeschenk gefertigt...
Ich hoffe sie gefallen euch so toll wie uns..:) 





Monster-Mütze





Materialien:
  • Wolle in hellgrün, dunkelgrün, schwarz, weiß
  • Häkelnadel Stärke 5,5; 7 und 12
  • Sticknadel
  • Füllwatte


Allgemeines:
  • nach jedem Einzelteil schneide ich den Faden lang ab, sichere ihn, indem ich ihn durch die letzte Masche ziehe und nutze die Endfäden später zum vernähen, so spart man Knoten
  • alle Runden werden von mir mit KM beendet und die nächste Runde immer mit einer LM bei fM, 2 LM bei hStb und 3 LM bei Stb begonnen; bei hStb und Stb zählen die LM bereits als 1. M, bei den fM ist die einzelne LM zusätzlich
  • alle Reihen beginnen immer mit WLM; hier gilt die gleiche Anzahl wie eben bei den Rd beschrieben: 1 WLM bei fM, 2 WLM bei hStb, 3 WLM bei Stb.....





Mütze (Nd 12): (für KU einen Neugeborenen, ca 34-38cm)
          Rd:          hellgrün
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 9. fM dp (20)
      5+6 → 20 fM (20)
             => Ohrenschutz (hellgrün) → lasst hier jeweils am Ende einen langen Endfaden für die geflochtenen Schnüre
          7 → 2 hStb zm → Abstand von 6 fM zum anderen Ohrschutz
             => Umrandung (dunkelgrün)
          8 → 1 hStb/M (ca. 24-26)


Horn klein (Nd 7):
          Rd:          hellgrün
          1 → 4 fM in MR (4)
          2 → jd 2. fM dp (6)
             => mit Füllwatte ausstopfen




Horn mittel (Nd 7):
          Rd:          hellgrün
          1 → 4 fM in MR (4)
          2 → jd 2. fM dp (6)
          3 → jd 3. fM dp (8)
             => mit Füllwatte ausstopfen


Horn groß (Nd 7):
          Rd:          dunkelgrün
          1 → 4 fM in MR (4)
          2 → jd 2. fM dp (6)
          3 → jd 3. fM dp (8)
          4 → jd 4. fM dp (10)
             => mit Füllwatte ausstopfen


Auge - Pupille (Nd 5,5) (2x):
          Rd:          schwarz
          1 → 6 fM in MR (6)



Auge groß (Nd 5,5):
          Rd:          weiß
          1 → 6 hStb in MR (6)
          2 → jd hStb dp (12)
          3 → jd 2. hStb dp (18)



Auge klein (Nd 5,5):
          Rd:          weiß
          1 → 6 hStb in MR (6)
          2 → jd hStb dp (12)



Zusammennähen:
  • zuerst lege ich die Mütze so flach hin, dass der breite Abstand zwischen den Ohrschützern nach oben zeigt (Vorderseite)
  • an der entstandenen Kante können nun die 3 Hörner angenäht werden; wie ihr dies genau gestalten ist natürlich euch überlassen, ich habe je nach Blickrichtung das kleine und das mittlere Horn jeweils nach außen gesetzt und das große dunkle in die Mitte dazwischen
  • zum Schluss werden noch die Augen aufgenäht – hierzu habe ich zuerst die Pupillen auf die Augen und danach das gesamte Konstrukt auf die Mütze genäht; auch hier gilt: wie ihr die Augen anordnet, ist ganz euch überlassen
  • zu allerletzt habe ich mich noch dazu entschieden, an jede Seite des Ohrenschutzes eine geflochtene Schnur anzubringen, hierfür habe ich pro Schnur noch einen hellen und 3 dunkle Fäden DOPPELT so lang wie die Endfäden sind zurechtgeschnitten, durch die Spitze des Ohrenschutzes verknüpft und mit 3 Fadenbündeln (je 1 hell + 2 dunkel) geflochten; am Ende einen festen Knoten machen und alle Fäden auf die gewünschte Länge kürzen






Monster-Figur




Materialien:
  • Wolle in hellgrün, dunkelgrün, schwarz, weiß
  • Häkelnadel Stärke 5,5; 7 und 12
  • Sticknadel
  • Füllwatte
  • ggf Stoff für das Innenleben


Allgemeines:
  • nach jedem Einzelteil schneide ich den Faden lang ab, sichere ihn, indem ich ihn durch die letzte Masche ziehe und nutze die Endfäden später zum vernähen, so spart man Knoten
  • alle Runden werden von mir mit KM beendet und die nächste Runde immer mit einer LM bei fM, 2 LM bei hStb und 3 LM bei Stb begonnen; bei hStb und Stb zählen die LM bereits als 1. M, bei den fM ist die einzelne LM zusätzlich
  • alle Reihen beginnen immer mit WLM; hier gilt die gleiche Anzahl wie eben bei den Rd beschrieben: 1 WLM bei fM, 2 WLM bei hStb, 3 WLM bei Stb.....


Körper (Nd 12):
          Rh:          hellgrün
          1 → 9 LM → in 2. LM ab Nd = 8 hStb, dabei in die ltz M 3 hStb/M arbeiten (10); auf anderer Seite der LMK = 8 hStb (18)
          Rd:
       2-8 → 18 hStb (18)
             => unten offenlassen



Arm/Bein hell (Nd 12) (2x):
          Rd:          hellgrün
         1 → 4 hStb in MR (4)
     2+3 → 4 hStb (4)
            => mit Füllwatte ausstopfen



Arm/Bein dunkel (Nd 7) (2x):
          Rd:          dunkelgrün
          1 → 6 hStb in MR (6)
       2-5 → 6 hStb (6)
             => mit Füllwatte ausstopfen



Ohr (Nd 7) (2x):
          Rd:          hellgrün
          1 → 4 hStb in MR (4)
          2 → jd 2. hStb dp (6)
          3 → jd 3. hStb dp (8)
             => mit Füllwatte ausstopfen



Horn (Nd 5,5):
          Rd:          dunkelgrün
          1 → 4 hStb in MR (4)
          2 → jd 2. hStb dp (6)
          3 → jd 3. hStb dp (8)
          4 → jd 4. hStb dp (10)
             => 2x häkeln und dann über eine Länge von 4 hStb miteinander verbinden
      5+6 → je 16 hStb (16)
             => mit Füllwatte ausstopfen



Pupille (Nd 5,5) (2x):
          Rd:           schwarz
          1 → 5 fM in MR (6)



Auge (Nd 5,5) (2x):
          Rd:         weiß
          1 → 5 hStb in MR (5)
          2 → jd hStb dp (10)
          3 → jd 2. hStb dp (15)



Zusammennähen:
  • da die Maschen vom Körper recht groß sind, habe ich mir aus altem T-Shirt-Stoff kleine Taschen genäht, diese ausgestopft, oben verschlossen und dann in den Körper gelegt und diesen unten verschlossen
  • an der oberen Kante können sowohl das Doppelhorn also auch die Ohren angenäht werden
  • die Beine habe ich mittig an der unteren Kante angenäht
  • die Arme befinden sich mittig an den Seiten und wurden von mir farblich entgegengesetzt zu den Beinen angebracht
  • anschließend werden noch die Augen aufgenäht – dazu habe ich zuerst die Pupillen auf die Augen und danach das gesamte Konstrukt auf die Mütze genäht
  • zuletzt habe ich noch einen lächelnden Mund in der dunklen Farbe nach folgender Technik aufgestickt




Die Monster-Mütze sowie die Monster-Figur und ihre Anleitungen sind von mir frei erfunden und beruhen auf keiner bereits
existierenden Figur aus Film/Fernsehen/Spiel etc.


Wenn ihr diese Häkelanleitung selber irgendwo verwenden wollt bzw. diese im Internet postet, wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr diesen Post als Quelle verlinken würdet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen