Montag, 16. November 2015

Yoda


Meister Yoda

Ich möchte hiermit darauf hinweisen, dass dies NICHT meine eigene Anleitung ist, sondern lediglich an einigen Stellen von mir abgeändert und in die deutsche Sprache übersetzt wurde. Originalanleitung findet ihr hier:

Materialien:
  • Wolle in grün, hellbraun, dunkelbraun, beige, creme
  • Häkelnadel Stärke 3,5
  • Sticknadel
  • weißer und schwarzer Filz
  • Sicherheitsaugen in passende Größe, bei mir 12mm
  • ein biegbarer Strohhalm
  • doppelseitiges Klebeband
  • Füllwatte
  • Filznadel


Allgemeines:
  • Höhe: ca 40 cm
  • nach jedem Einzelteil schneide ich den Faden lang ab, sichere ihn, indem ich ihn durch die letzte Masche ziehe und nutze die Endfäden später zum vernähen, so spart man Knoten
  • alle Runden werden von mir mit KM beendet und die nächste Runde immer mit einer LM bei fM, 2 LM bei hStb und 3 LM bei Stb begonnen; bei hStb und Stb zählen die LM bereits als 1. M, bei den fM ist die einzelne LM zusätzlich
  • in dieser Anleitung benutze ich vordere und hintere Reliefmaschen (vRM/hRM), jedoch nicht wie üblich mit Stäbchen, sondern mit fM → diese Maschen werden also in die Vorrunde als Reliefmaschen in Form von fM gehäkelt



=> Hinweis: am 13.12.2015 wurden von mir Änderungen bei dem Armen und den Beinen vorgenommen (waren vorher zu klein)



Kopf:
          Rd:          grün
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 3. fM dp (24)
          5 → jd 4. fM dp (30)
          6 → jd 5. fM dp (36)
          7 → jd 6. fM dp (42)
          8 → jd 7. fM dp (48)
          9 → jd 8. fM dp (54)
        10 → jd 9. fM dp (60)
   11-16 → je 60 fM (60)
        17 → jd 9. + 10. fM zm (54)
        18 → jd 8. + 9. fM zm (48)
        19 → jd 7. + 8. fM zm (42)
        20 → jd 6. + 7. fM zm (36)
        21 → jd 5. + 6. fM zm (30)
        22 → jd 4. + 5. fM zm (24)
        23 → jd 3. + 4. fM zm (18)
        24 → jd 2. + 3. fM zm (12)
        25 → je 2 fM zm (6)




Ohrmuschel (2x):
          Rd:          grün
          1 → 4 fM in MR (4)
          2 → 4 fM (4)
          3 → jd 2. fM dp (6)
          4 → jd 2. fM dp (9)
          5 → 9 fM (9)
          6 → jd 3. fM dp (12)
      7+8 → je 12 fM (12)
          9 → jd 4. fM dp (15)
   10-12 → je 15 fM (15)
        13 → jd 5. fM dp (18)
        14 → 18 fM (18)
        15 → jd 5. + 6. fM zm (15)




oberer Ohrrand (2x):
          Rh:          grün
          1 → 4 LM → in 2. LM ab Nd = 3 fM (3)
          2 → 3 fM (3)
          3 → 1 fM, 2 fM zm (2)
       4-7 → je 2 fM (2)
          8 → bd fM zm (1)
     9-13 → je fM (1)




unterer Ohrrand (2x):
          Rh:          grün
          1 → 2 LM → in 2. LM ab Nd = 1fM (1)
     2-12 → je 1 fM (1)




Stirnfalte:
          Rh:           grün
          1 → 3 LM → in 2. LM ab Nd = 2 fM (2)
          2 → 2 fM (2)
          3 → 2. fM dp (3)
      4+5 → je 3 fM (3)
          6 → 3. fM dp (4)
     7-17 → je 4 fM (4)
        18 → 1. + 2. fM zm (3)
        19 → 3 fM (3)
        20 → 2. + 3. fM zm (2)
        21 → 2 fM (2)




Kopffalte (2x):
          Rh:          grün
          1 → 3 LM → in 2. LM ab Nd = 2 fM (2)
          2 → 2 fM (2)
          3 → 1. fM dp (3)
     4-18 → je 3 fM (3)
        19 → 1. + 2. fM zm (2)
  20+21 → je 2 fM (2)




Nase:
          Rh:          grün
          1 → 9 LM → in 2. LM ab Nd = 8 fM (8)
          2 → e.b. + l.b. fM zm (6)
          3 → e.b. + l.b. fM zm (4)
      4+5 → je 4 fM (4)




Oberlippe:
          Rh:          grün
          1 → 7 LM → in 2. LM ab Nd = 6 fM (6)
          2 → e. + l. fM dp (8)
          3 → 8 fM (8)




Unterlippe:
          Rh:          grün
          1 → 1 → 7 LM → in 2. LM ab Nd = 6 fM (6)
          2 → e. + l. fM dp (8)
      3+4 → je 8 fM (8)




oberes Augenlid (2x)
          Rh:          grün
          1 → 8 LM → in 2. LM ab Nd = 1 fM, 2 hStb, 1 Stb, 2 hStb, 1 fM (7)




unteres Augenlid (2x):
Teil 1:
          Rh:          grün
          1 → 7 LM (7)

Teil 2:
          Rh:          grün
          1 → 6 LM (6)



Augenbrauen (2x):
          Rh:          grün
          1 → 9 LM → in 2. LM ab Nd = 8 fM (8)
          2 → 8 fM (8)
          3 → 4 fM, restlichen 4 fM nicht häkeln (4)




Beinplatten (2x):
          Rd:          grün
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 3. fM dp (24)
          5 → jd 4. fM dp (30)




Beine (2x):
          Rd:          grün
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 9. fM dp (20)
     5-25 → je 20 fM (20)




Füße (2x):
          Rd:          grün
          1 → 8 fM in MR (8)
          2 → jd fM dp (16)
          3 → jd 2. fM dp (24)
      4+5 → je 24 fM (24)
          6 → 2 fM zm, 3 fM, 2 fM zm, 17 fM (22)




Zehen (6x):
          Rd:          grün
          1 → 5 fM in MR (6)
       2-4 → je 6 fM (6)
          5 → fM, hStb, 2 Stb, hStb, fM (6)




Arme (2x):
          Rd:           grün
          1 → 5 fM in MR (5)
          2 → jd fM dp (10)
          3 → jd 2. fM dp (15)
     4-10 → je 15 fM (15)
        11 → jd 5.+6. fM zm (13)
  12+13 → 3 fM in vMG, 6 hStb, 4 fM (13)
   14-17 → je 13 fM (13)
  18+19 → 7 hStb, 6 fM (13)

=> die letzten beiden Runden beim 2. Arm genau andersrum häkeln, d.h. erst 6 fM und dann 7 hStb, damit die Schräge auf der anderen Seite des Armes entsteht





Finger (6x):
          Rd:          grün
          1 → 4 fM in MR (4)
       2-4 → je 4 fM (4)
          5 → 2 Stb, 2 fM (4)



Nägel (12x):
          Rd:          creme
          1 → 3 fM in MR (3)




Körper:
          Rd:          grün
          1 → 6 fM in MR (6)
          2 → jd fM dp (12)
          3 → jd 2. fM dp (18)
          4 → jd 3. fM dp (24)
          5 → jd 4. fM dp (30)
          6 → jd 5. fM dp (36)
          7 → 36 fM (36)
                         hellbraun
          8 → 36 fM (36)
          9 → 36 vRM (Erläuterung siehe letzter Punkt unter „Allgemeines“)
          Rh:
          10 → 1 KM, 12 fM, 1 KM (12)
          11 → 1 KM ( hierbei immer KM der VR auslassen), 2 fM zm, 9 fM (10)
          12 → 6 fM, 2 fM zm, 1 KM (7)
          13 → 1 KM (ebenfalls KM der VR auslassen), 2 fM zm, 4 fM (5) → Fd abschneiden
nun an 1. KM in Rd 10 anmaschen und die Rh 10-13 wiederholen, Fd abschneiden
jetzt zurück zu Rd 8: Fd am Rücken neu anmaschen und weiter in Rd häkeln
          Rd:
          9 → 36 fM (36)
        10 → jd 6. fM dp (42)
   11-13 → je 42 fM (42)
        14 → jd 14. fM dp (45)
   15-17 → je 45 fM (45)
        18 → 45 vRM, hierbei jedoch in vorletzte Rd (16) einstechen (Bild 1)
        19 → 45 fM (45)
        20 → alles nach oben klappen, dort später fixieren, und mit langer LM in die 1. fM der 17. Rd einstechen, ab dort 45 fM weiterarbeiten (Bild 2, 3, 4)
        21 → 45 fM (45) (Bild 5)
        22 → 45 hRM um die Maschen (wieder lange LM) der sichtbar vorvorletzten Rd arbeiten (gezählt aber wieder Rd 17) (Bild 6, 7, 8, 9)








   23-28 → je 45 fM (45) → nach letzter Rd Kreis in der Mitte (in 23. fM) durch KM verbinden → dadurch entstehen die Hosenbeine
        29 → je Bein 22 fM arbeiten (in der Mitte beginnen um das erste Hosenbein zu häkeln, dann in der Mitte auf das andere Hosenbein wechseln)
→ in Rd 28 werden die Beinplatten mit den Beinen daran vernäht (siehe „Zusammennähen“)

Hosenbein (2x):
          Rd:          hellbraun
   30-33 → je 22 fM (22)
        34 → jd 7. fM dp (25)
  35+36 → je 25 fM (25)
        37 → 1. + 13. fM dp (27)
  38+39 → je 27 fM (27)
        40 → 1. + 14. + lzt. fM dp (30)
  41-43 → je 30 fM (30)


Stock:
          Rd:          dunkelbraun
          1 → 6 fM in MR (6)
     2-25 → je 6 fM (6)
   26-28 → je 3 Stb, 3 fM (6)
   29-35 → je 6 fM


Ärmel (2x):
          Rh:          hellbraun
          1 → 20 LM → in 2. LM ab Nd = 19 fM (19)
       2-4 → je 19 fM (19)
          5 → jd 6. fM dp (22)
     6-10 → je 22 fM (22)
        11 → jd 7. fM dp (25)
   12-16 → je 25 fM (25)


Jacke:
          Rh:          beige
          1 → 56 LM → in 2. LM ab Nd = 55 fM (55)
     2-36 → je 55 fM (55)
        37 → 13 fM, restlichen fM nicht häkeln
        38 → 11 fM, 2 fM zm (12)
        39 → 2 fM zm, 10 fM (11)
        40 → 9 fM, 2 fM zm (10)
   41-43 → je 10 fM (10)
        44 → 1 fM dp, 7 fM, 2 fM zm (10)
        45 → 2 fM zm, 8 fM (9)
        46 → 7 fM, 2 fM zm (8)
        47 → 2 fM zm, 6 fM (7)
        48 → 5 fM. 2 fM zm (6)
        49 → 2 fM zm, 4 fM (5)
        50 → 1 fM dp, 4 fM (6)
von anderer Randseite 13 fM abzählen und ab Rh 37 erneut häkeln:
        37 → 13 fM
        38 → 2 fM zm, 11 fM (12)
        39 → 10 fM, 2 fM zm (11)
        40 → 2 fM zm, 9 fM (10)
   41-43 → je 10 fM (10)
        44 → 2 fM zm, 7 fM, 1 fM dp (10)
        45 → 8 fM, 2 fM zm (9)
        46 → 2 fM zm, 7 fM (8)
        47 → 6 fM, 2 fM zm (7)
        48 → 2 fM zm, 5 fM (6)
        49 → 4 fM, 2 fM zm (5)
        50 → 4 fM, 1 fM dp (6)

Rückenbereich der Jacke:
          Rh:          beige
→ nun zwischen beiden eben gehäkelten Außenteilen der Jacke häkeln (in Rh 36 anmaschen (hier müssen 25 fM mittig behäkelt werden)
         1 → 25 fM
         2 → e.b. + l.b. fM zm (23)
      3-7 → je 23 fM (23)
          8 → e.b. + l.b. fM zm (21)
    9+10 → je 21 fM (21)


Kapuze:
          Rh:          beige
          1 → 26 LM → in 2. LM ab Nd = 25 fM (25)
          2 → e. + l. fM dp (27)
          3 → 27 fM (27)
          4 → e. + l. fM dp (29)
     5-14 → 29 fM (29)


Ärmel (2x):
          Rd:          beige
          1 → 25 LM → in 2. LM ab Nd = 24 fM (24)
          2 → 24 fM (24)
          3 → e. + l. fM dp (26)
          4 → 26 fM (26)
          5 → e. + l. fM dp (28)
          6 → 28 fM (28)
          7 → e. + l. fM dp (30)
          8 → e. + l. fM dp (32)
          9 → 32 fM (32)
        10 → e. + l. fM dp (34)
        11 → 34 fM (34)
        12 → e. + l. fM dp (36)
        13 → 36 fM (36)
        14 → e. + l. fM dp (38)
        15 → 38 fM (38)
        16 → e. + l. fM dp (40)
        17 → 40 fM (40)
        18 → e. + l. fM dp (42)
  19+20 → 42 fM (42)




Zusammennähen:
  • Kopf:
      • TIPP: ich habe zuerst alle Teile mit Stecknadeln am Kopf fixiert, um am Gesamtbild Änderung der Ausrichtung vorzunehmen
    • Ohren:
      • die Ohrmuscheln jeweils doppelt legen und den oberen und unteren den Ohrrand annähen
      • wichtig ist, die Ohrspitze schön auszuformen, hier auch beide Enden der Ränder miteinander verbinden
      • nun die Ohren vorerst mit Stecknadeln seitlich am Kopf befestigen und passend ausrichten
    • Kopf- und Stirnfalten:
      • eine der beiden Kopffalten mittig zwischen den Ohren und genau über dem MR des Kopfes fixieren
      • weiter in Richtung Stirn erst die 2. Kopffalte zwischen den Ohren und an der hinteren Falte anliegend platzieren, danach die etwas breitere Stirnfalte davon ausrichten
      • pro Seite befinden sich alle 3 Enden recht nah an den Ohren, sodass sie evtl in einer leichten Beuge aufliegen müssen
      • ich habe beim Vernähen mit der hinteren Kopffalte begonnen und diese vorerst nur an der hinteren freien Seite am Kopf fixiert, dann eine kleine Rolle Füllwatte gemacht und damit die Falte etwas angehoben; dann die 2. Seite der Falte nicht zu staff (in der Breite) anbringen
      • mit den anderen beiden Falten genauso verfahren
    • Nase:
      • zwischen Stirnfalte und Nase sollten ca 5 Reihen frei sein
      • wieder erst mit Stecknadeln befestigen und ausrichten
      • beim Festnähen die Nase leicht mit Füllwatte unterbauen
    • Mund:
      • Oberlippe direkt an der unteren Naht der Nase anschließen und nur an 3 Seiten (links, oben, rechts) festnähen
      • direkt darunter folgt die Unterlippe, welche jedoch ihre Öffnung oben in Richtung Oberlippe hat
      • damit kann der Mund geschlossen, aber auch leicht geöffnet sein
      • weil es mir optisch besser gefällt, habe ich ein Stück schwarzen Filz zurechtgeschnitten und hinter die Lippen gelegt, befestigt wurde es von mir nicht weiter
    • Augen:
      • für die Augen habe ich zuerst weißen Filz zurechtgeschnitten, in die Mitte ein kleines Loch gebohrt, die Sicherheitsaugen durchgeschoben und das Ganze am Kopf mit dem Verschluss der Augen befestigt
      • hierbei waren meine inneren Enden ungefähr abschließend mit den oberen Ecken der Nase, haben diese jedoch nicht berührt (es waren ca 2 schräge Maschen Platz dazwischen)
      • dann habe ich den Filz zur besseren Fixierung etwas aufgefilzt (mittels Filznadel)
      • als nächstes folgen die Lider: das obere Augenlid habe ich direkt am Filz angesetzt und befestigt
      • das Unterlid besteht aus 2 Teilen: zuerst Teil 1 (längere LMK) am unteren Rand des Auges befestigen
      • dann Teil 2 direkt an Teil 1 befestigen, sodass das Augenlid an Höhe gewinnt
      • hier darauf achten, dass in beiden Ecken der Augen die Lider schön miteinander verbunden sind
      • nun folgen noch die Augenbrauen; diese werden eigentlich direkt über den Augen, mit der langen Seite nach unten angebracht
      • heißt also, das die Seite mit den 4 fM nach oben zur Stirnfalte und Richtung Mitte (Nase) ausgerichtet ist
      • zwischen beiden Augenbrauen sind bei mir ca 3 fM frei
    • Haare:
      • für die Haare habe ich nach meinen Anleitungen „Wolle kämmen“ und „Filzen“ gearbeitet
      • Wolle auskämmen, diesmal den ausgekämmten Teil verwenden und gleichmäßig nach eigenen Vorstellungen am Hinterkopf verteilen
      • nun mittels einer Filznadel großflächig die Wolle festfilzen, sodass sie gut fixiert ist, jedoch nicht zu viel filzen, sonst wirkt es nicht mehr fluffig
      • dann habe ich das gleiche mit den hinteren 2 Kopffalten gemacht, hierbei jedoch zur mittleren Falte hin immer etwas weniger Wolle verwendet

  • Arme:
    • Finger:
      • die Nägel auf den MR der Finger befestigen
      • pro Arm 3 Finger verwenden
      • wenn möglich, minimal mit Füllwatte ausfüllen und dann um die 2. Rd der Arme herum befestigen
      • hierbei die Naht nicht in einem zu kleinen Kreis nähen, da die Finger sonst zu spitz und lang wirken (den Fehler hab ich gemacht)
      • die Arme in gewünschter Position seitlich am Körper anbringen → mittig zwischen Kragen und Bauchgurt
      • ich habe mich dazu entschlossen, meiner Figur in die rechte Hand einen Stock zu geben, diese muss also etwas weiter nach unten ausgerichtet werden
      • der andere Arm soll kraftvoll in den Himmel ragen, sodass ich diesen dementsprechend befestigt habe
      • um die Arme herum wird nun der hellbraune Ärmel genäht
  • Beine:
    • Beinplatten und Beine:
      • wie bereits im Häkeltext beschrieben, habe ich die Beine mit ihren Platten direkt am Beginn der Hosenbeine befestigt
      • solltet ihr die Hosenbeine zuerst komplett häkeln und dann im Nachhinein die Beine reinnähen wollen, müsst ihr die Beine dementsprechend kürzen, da man zum Vernähen nicht mehr so tief in die Hosenbeine kommt
      • also habe ich die Beine mittig so auf die Beinplatten genäht, dass von dieser Platte genau die äußerste Runde noch übersteht
      • dann habe ich diese Konstruktion an der 28. Rd in eine beim Häkeln automatisch an jeder Masche entstandenen Schlaufe befestigt; wenn ihr euch das rückseitige Maschenbild etwas genauer anschaut, versteht ihr welche ich meine
      • man darf auf keinen Fall um die komplette Masche gehen, da man dann den Vernähfaden von außen sieht
      • wenn ihr die Beine so befestigt habt, könnt ihr die Hosenbeine direkt um die Beine herumhäkeln; im unteren Abschnitt kann dies evtl ein wenig kniffelig sein
    • Füße und Zehen:
      • genau wie bei den Fingern werden die Nägel auf dem MR der Zehen angebracht
      • diese auch evtl minimal mit Füllwatte ausstopfen, jedoch nur ganz leicht
      • zunächst kümmern wir und um die Füße
      • diese werden mit der Wölbung nach vorn auf die Beinenden gesetzt, leicht mit Füllwatte unterbaut und angenäht
      • an diese Füße folgen nun jeweils 3 Zehen
      • hier ähnlich wie bei den Fingern nicht zu eng befestigen, da sie sonst instabil werden, lieber in etwas größerem Durchmesser im vorderen Bereich an der 2. Rd annähen
  • Körper
    • Bauchgurt
      • beide Teile des Bauchgurtes wie beschrieben nach oben bzw. unten klappen und recht nah am Ursprung vernähen, damit eine leichte Wulst entsteht
      • wer diesen Abschnitt flacher haben möchte, kann die beiden Teile einfach beim Anbringen etwas weiter strecken
  • Jacke:
    • Ärmel:
      • die Ärmel werden an den Aussparungen, wie auf meinen Bildern zu sehen ist, angenäht
      • im Schulterbereich fügen sich dann die oberen Enden der Grundjacke super mit dem Ärmel zusammen
      • achtet hier nur darauf das die Ärmel mit dem weiteren Teil nach unten hängen
    • Kapuze
      • die beiden Enden müssen zu einem „M“ zusammengezogen und so im Nackenbereich zwischen den Ärmeln mit der kürzeren Seite zur Jacke gerichtet angebracht werden
      • dann habe ich die zur Jacke gewandte Seite noch am Kragen festgenäht


  • Stock
    • den Strohhalm habe ich auf die passende Länge so zurecht geschnitten, das der Knick des Halmes mit dem des Stockes übereinstimmt
    • dann habe ich Streifen von doppelseitigem Klebeband um den Strohhalm geklebt und an der anderen Klebeseite überall gleich verteilt etwas Füllwatte daran fixiert
    • das untere Ende des Stockes ist ebenfalls wenig mit Füllwatte befüllt
    • nun in leichten drehenden Bewegungen den beklebten Strohhalm gleichmäßig in den Stock drehen
    • dabei ggf. mit einer dünnen Häkelnadel Füllwatte die sich nach oben zusammenrollt wieder zurück an den Strohhalm zeihen, sodass die Füllwatte am Ende gleichmäßig im Stock verteilt ist
    • selbst wenn die Füllwatte aber nicht überall gleich vorhanden und der Stock damit relativ uneben ist, finde ich dies nicht weiter schlimm, da der Stock ja im Prinzip aus Holz ist und dieses nie eine ebene Oberfläche hat
    • zuletzt den Stock in der gewünschten Hand an allen 3 Fingern so fixieren, dass es aussieht, als ob der gute Herr den Stock richtig in der Hand hält; Finger also ggf. auch etwas gebeugt aufnähen



Alle Rechte an der Figur "Meister Yoda" liegen bei „the Wald Disney Company/Lucasfilm“.


Wenn ihr diese Häkelanleitung selber irgendwo verwenden wollt bzw. diese im Internet postet, wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr diesen Post als Quelle verlinken würdet.
  







1 Kommentar:

  1. Hallo Yessi,
    Yoda ist ja der Hammer. Habe ihn gerade auf Facebook gesehen.
    Ich würde mich freuen, wenn Du ihn auch auf meine NEUE Blogparty – Gehäkeltes und Gestricktes – verlinken würdest. (Rechter Button auf meinem Blog)
    LG - Ruth

    AntwortenLöschen