Sonntag, 20. September 2015

little Mario + Tanooki-Upgrade



Little Mario
+ Tanooki-Upgrade

Materialien:

  • Wolle je nach Farbwahl, hier: weiß, beige, blau, dunkelbraun, rot und gelb (oder kleine gelbe Knöpfe), für das Tanooki-Upgrade zusätzlich hellbraun
  • Filz in schwarz, ggf. + Filznadel
  • Häkelnadel Stärke 3
  • Sticknadel
  • flüssiger Alleskleber
  • Füllwatte




Allgemeines:

  • nach jedem Einzelteil schneide ich den Faden lang ab, sichere ihn, indem ich ihn durch die letzte Masche ziehe und nutze die Endfäden später zum vernähen; so spart man Knoten
  • Einzelteile, welche am Ende komplett verschlossen werden, müssen rechtzeitig mit Füllwatte ausgestopft werden; vllt gewöhne ich mir endlich an, dies in meinen Anleitungen an gegebener Stelle hinzuschreiben
  • alle Runden werden von mir mit KM beendet und die nächste Runde immer mit einer LM bei fM, 2 LM bei hStb und 3 LM bei Stb begonnen; bei hStb und Stb zählen die LM bereits als 1. M, bei den fM ist die einzelne LM zusätzlich



Kopf:

     Rd: beige
     1 → 6 fM in MR  (6)
     2 → jd fM dp  (12)
     3 → jd 2. fM dp (18)
     4 → jd 3. fM dp (24)
     5 → jd 4. fM dp (30)
     6 → jd 5. fM dp (36)
      7→ jd 6. fM dp (42)
8+9 → je 42 fM  (42)
    10 → jd 6.+7. fM zm  (36)
    11 → 36 fM  (36)
    12 → jd 5.+6. fM zm  (30)
    13 → 30 fM  (30)
  => ausstopfen beginnen
    14 → je 2 fM zm (15)
    15 → 15 fM  (15)
    16 → 1 fM, dann je 2 fM zm  (8)
    17 → 8 fM  (8)


Arme: (2x)

     Rd: weiß
     1 → 5 fM in MR (5)
     2 → jd fM dp (10)
  3+4 → je 10 fM  (10)
     5 → e.b.+l.b. FM zm  (8)
     6 → 8 fM  (8)
rot
 7-10 → je 8 fM  (8)
    11 → 2 fM, 4 hStb, 2 fM  (8)
  => ausstopfen


Nase:

     Rd: beige
     1 → 6 fM in MR (6)
  2+3 → je 6 fM  (6)
  => minimal ausstopfen


Körper:

     Rd: blau
     1 → 6 fM in MR  (6)
     2 → jd fM dp (12)
     3 → jd 2. fM dp (18)
     4 → jd 3. fM dp (24)
     5 → jd 4. fM dp (30)
     6 → jd 5. fM dp (36)
  7-9 → je 36 fM  (36)
   10 → jd 5.+6. fM zm  (30)
11+12 → je 30 fM  (30)
rot
   13 → jd 4.+5. fM zm  (24)
   14 → 24 fM  (24)
   15 → jd 3.+4. fM zm  (18) 
  => ausstopfen beginnen
   16 → jd 5.+6. fM zm  (15)
   17 → 15 fM  (15)
   18 → jd 3.+4. fM zm  (12)
   19 → je 2 fM zm  (6)


Mütze:

     Rd: rot
     1 → 6 fM in MR  (6)
     2 → jd fM dp (12)
     3 → jd 2. fM dp (18)
     4 → jd 3. fM dp (24)
     5 → jd 4. fM dp (30)
     6 → 12 fM, 3x 2 hStb/M, 12 fM, 3x2 hStb/M (36)
     7 → 12 fM, 2 hStb, 2 Stb, 2 hStb, 18fM (36)
     8 → 12 fM, 1 hStb, 4 Stb, 1 hStb, 18 fM (36)
     9 → 3x 2.+ 3. fM zm, 6x je 2 fM zm, 5x 2.+ 3. fM zm (22)
   10 → 22 fM  (22)


Schild: (direkt an bisherigen Teil der Mütze annähen, jedoch erst 4 fM überspringen)

     Rh: rot
  1+2 → je 8 fM  (8)
     3 → e.b.+l.b. fM zm (6)
     4 → 6 fM (6)
     5 → e.+l. fM dp (8)
     6 → 8 fM (8)
  => nach innen umklappen und an 1. Rh festnähen


Fuß: (2x)

     Rd: dunkelbraun
     1 → 6 fM in MR  (6)
     2 → 2 fM/M, 2 hStb/M, 2 Stb/M, 2 hStb/M, 2 x 2 fM/M (12)
     3 → 12 fM (12)
  => leicht ausstopfen 


Kreis Mütze:

     Rd: weiß
     1 → 6 fM in MR (6)


Knopf: (2x) → es können auch richtige kleine gelbe Knöpfe verwendet werden

     Rd: gelb
     1 → 4 fM in MR  (4)


Bart:

     Rh: dunkelbraun
     1 → 6 LM → in 2. LM ab Nd => 3x * (1 fM +  1 hStb + 1 fM) /M, 1 KM + 1 LM in nächste LM der VR* → enden mit 1 fM  (11)



Koteletten: (2x)

     Rh: dunkelbraun
     1 → 4 LM → in 2. LM ab Nd = 3 fM (3)


Hosenträger: (2x)

     Rh: blau
     1 → 17 LM → in 2. LM ab Nd = 16 fM + 1 WLM (16)
     2 → auf anderer Seite der LMK weiterarbeiten = 16 fM (16)


Ohr: (2x)

     Rh: beige
     1 → 4 LM → in 2. LM ab Nd = 1 fM, 2 hStb/M, 1 fM (4)


Haare:

     Rh: dunkelbraun
     1 → 17 LM → in 2. LM ab Nd = 16 fM (16)
     2 → 1 KM, 1 fM, 2 hStb, 1 fM, 1 KM, 1 hStb, 2 Stb, 1 hStb, 1 KM, 1 fM, 2 hStb, 1 fM, 1 KM  (16)




Tanooki-Ohren: (2x)

     Rh: hellbraun
     1 → 4 LM → in 2. LM ab Nd = 1 fM, 2 hStb (3)
  => je nach Fadenstärke Faden doppelt nehmen (war bei mir notwendig)


Tanooki-Schweif:

     Rd: dunkelbraun
     1 → 6 fM in MR  (6)
     2 → jd fM dp (12)
hellbraun (ggf. Fd dp)
  3+4 → je 12 fM (12)
dunkelbraun
     5 → jd 3. + 4. fM zm  (9)
     6 → 9 fM  (9)
hellbraun (ggf. Fd dp)
     7 → 9 fM (9)
     8 → e.b. + 4. + 5. fM zm  (7)
dunkelbraun
     9 → 7 fM  (7)



Zusammennähen:

  • gestartet habe ich mit dem Kopf:
    • Nase an gewünschter Position (ca 8.-10. Rd) festnähen
    • Mütze: auf den weißen Kreis der Mütze ein rotes „M“ sticken
    • weißen Kreis mittig über dem Schild anbringen, jedoch recht weit unten, siehe Bilder
    • Mütze nun passend zur Nase auf dem Kopf ausrichten, mit dem Teil des Hinterkopfes beginnen und wenig ausstopfen → Achtung: nicht zu viel Füllwatte verwenden, es sollte nur wenig zwischen Kopf und Mütze sein, da sie sonst zu hoch steht ← 
    • vorderen Teil der Mütze weiter anbringen, jedoch nicht zu tief ins Gesicht rutschen → zwischen Nase und Schirm sollten ca 3-4 Rd liegen
    • als nächstes beide Koteletten an der jeweiligen Seite direkt am Ende des Schirmes am Kopf anbringen
    • hinter die Koteletten folgen auf beiden Seiten die Ohren → gerade nach unten anbringen
    • nun müsste ( bei richtigem Verhältnis der Wollstärken zueinander) der Haarstreifen ziemlich genau über den Hinterkopf zwischen beide Ohren passen → annähen
    • nun den Bart um die untere Nasenhälfte herum anbringen
    • zuletzt die Augen aus schwarzem Filz ausschneiden und aufkleben → können b.B. auch gehäkelt, gefilzt oder festgenäht werden
  • nun der Körper:
    • zuerst die Arme in gewünschter Position an dem Körper befestigen
    • nun passend dazu die Füße mittig unter dem Körper befestigen → ca 2-3M dazwischen frei lassen → bessere Balance 
    • die Hosenträger jeweils vorn am Übergang von blau zu rot festnähen (siehe Bilder), über die Arme legen und am Rücken am gleichen Farbübergang wieder vernähen → Hosenträger können, müssen aber nicht über dem kompletten Armbereich festgenäht werden
    • jetzt noch die gelben Knöpfe an den vorderen Punkten der Hosenträger anbringen
    • zuletzt Kopf nach eigenen Wünschen (z.B. seitlicher Blick) ausrichten und mittig auf dem Körper festnähen → ruhig in größerem Kreis (ca 2. Rd des Kopfes) annähen, da der Kopf sonst zu stark wackelt
  • Tanooki-Upgrade:
    • Tanooki-Schweif mittig in der unteren Rückenhälfte befestigen
    • Tanooki-Ohren ca 6-8 Rh (der Mütze) über den normalen Ohren anbringen


Alle Rechte an der Figur "Super Mario" liegen bei Nintendo.

Wenn ihr diese Häkelanleitung selber irgendwo verwenden wollt bzw. diese im Internet postet, wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr diesen Post als Quelle verlinken würdet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen