Sonntag, 11. Juni 2017

Schillok


Schillok

Materialien:

·        Wolle in beige, hellbraun, blau, hellblau, creme, schwarz
·        Häkelnadel Stärke 3,5; 3 (nur Nägel und Panzerumrandung werden in NS 3 gearbeitet)
·        Sticknadel
·        Füllwatte
·        Filznadel
·        Filz in weiß, schwarz, lila, braun, blau
·        ggf. dicker biegbarer Draht (für die Ohren)
·        dünnes Nähgarn in schwarz + Nadel

Allgemeines:

·        nach jedem Einzelteil schneide ich den Faden lang ab, sichere ihn, indem ich ihn durch die letzte Masche ziehe und nutze die Endfäden später zum Vernähen, so spart man Knoten
·        alle Runden werden von mir mit KM beendet und die nächste Runde immer mit einer LM bei fM, 2 LM bei hStb und 3 LM bei Stb begonnen; bei hStb und Stb zählen die LM bereits als 1. M, bei den fM ist die einzelne LM zusätzlich
·        alle Reihen beginnen immer mit WLM; hier gilt die gleiche Anzahl wie eben bei den Rd beschrieben: 1 WLM bei fM, 2 WLM bei hStb, 3 WLM bei Stb.....
·        Größe sitzend ca 25 cm



Panzer:

Rd

hellbraun

1
8 fM in MR
(8)
2
jd fM dp
(16)
3
jd 2. fM dp
(24)
4
jd 3. fM dp
(32)
5
jd 4. fM dp
(40)
6
40 fM
(40)
7
jd 5. fM dp
(48)
8
jd 6. fM dp
(56)
9
56 fM
(56)
10
jd 7. fM dp
(64)
11-15
je 64 fM
(64)


beige

16+17
je 64 fM
(64)
18
jd 7. + 8. fM zm
(56)
19
jd 6. + 7. fM zm
(48)
20
jd 5. + 6. fM zm
(40)
21
jd 4. + 5. fM zm
(32)
22
jd 3. + 4. fM zm
(24)
23
jd 2. + 3. fM zm
(16)

Þ
mit Füllwatte ausstopfen
24
je 2 fM zm
(8)
25
je 2 fM zm
(4)



Kopf:

Rd

blau

1
6 fM in MR
(6)
2
jd fM dp
(12)
3
jd 2. fM dp
(18)
4
jd 3. fM dp
(24)
5
jd 4. fM dp
(30)
6
jd 5. fM dp
(36)
7
jd 6. fM dp
(42)
8
42 fM
(42)
9
8 fM, 2fM/M, 1 fM, 2 fM/M, 1 fM, 2 fM/M, 16 fM, 2fM/M, 1 fM, 2 fM/M, 1 fM, 2 fM/M, 8 fM
(48)
10
48 fM
(48)
11
1 fM, 2 fM/M, 1 fM, 2 fM/M, 8 fM, 2 fM/M, 22 fM, 2 fM/M, 8 fM, 2 fM/M, 1 fM, 2 fM/M, 1 fM
(54)
12+13
je 54 fM
(54)
14
11 fM, 2 fM zm, 1 fM, 2 fM zm, 22 fM, 2 fM zm, 1 fM, 2 fM zm, 11 fM
(50)
15
22 fM, 2 fM zm, 2 fM, 2 fM zm, 22 fM
(48)
16
6 fM, 2 fM zm, 6 fM, 2 fM zm, 4 fM, 2 fM zm, 4 fM, 2 fM zm, 4 fM, 2 fM zm, 6 fM, 2 fM zm, 6 fM
(42)
17
jd 6. + 7. fM zm
(36)
18
jd 5. + 6. fM zm
(30)
19
jd 4. + 5. fM zm
(24)
20
jd 3. + 4. fM zm
(18)

Þ
mit Füllwatte ausstopfen

21
jd 2. + 3. fM zm
(12)
22
je 2 fM zm
(6)

Arm (2x):

Rd

blau

1
6 fM in MR
(6)
2
jd fM dp
(12)
3
jd 2. fM dp
(18)
4-13
18 fM
(18)
14+15
9 fM, 9 Stb
(18)

Bein (2x):

Rd

blau

1
6 fM in MR
(6)
2
jd fM dp
(12)
3
jd 2. fM dp
(18)
4
jd 9. fM dp
(20)
5-11
20 fM
(20)
12+13
10fM, 10 Stb
(20)

Ohr (2x):

Rd

hellblau

1
6 fM in MR
(6)
2
jd fM dp
(12)
3
jd 4. fM dp
(15)
4
2 fM/M, 5 fM, 3x 2fM/M, 4 fM, 2 fM zm
(18)
5
2 fM zm, 6 fM, 2x 2fM/M, 6 fM, 2 fM zm
(18)
6
2 fM zm, 14 fM, 2 fM zm
(16)
7
2x 2 fM/M, 4 fM, 2 fM/M, 1 fM, 2 fM/M, 4 fM, 2x 2 fM/M, 1 fM
(22)
8
2 fM/M, 10 fM, 2 fM/M, 10 fM
(24)
9-12
je 24 fM
(24)
13
jd 11. + 12. fM zm
(22)
14
jd 10. + 11. fM zm
(20)
15
jd 9. + 10. fM zm
(18)
16
jd 5. + 6. fM zm
(15)
17
jd 4. + 5. fM zm
(12)
18
jd 3. + 4. fM zm
(9)
19
jd 2. + 3. fM zm
(6)

Nagel (12x):

Rd

6x blau / 6x creme

1
6 fM in MR
(6)
2
6 fM
(6)

Panzerumrandung:

Rh

creme

1
5 LM → 4 fM
(4)
2-80
je 4 fM
(4)

kleiner Kreis des Schweifes (2x):

Rd

blau

1
6 fM in MR
(6)
2
jd fM dp
(12)
3
jd 2. fM dp
(18)

großer Kreis des Schweifes (2x):

Rd

blau

1
6 fM in MR
(6)
2
jd fM dp
(12)
3
jd 2. fM dp
(18)
4
jd 3. fM dp
(24)

Schweif:

Rd

hellblau

1
6 fM in MR
(6)
2
jd 2. fM dp
(9)
3
jd 3. fM dp
(12)
4
jd 4. fM dp
(15)
5
jd 5. fM dp
(18)
6-8
je 18 fM
(18)
9
jd 3. fM dp
(24)
10
Jd 4. fM dp
(30)
11
Jd 5. fM dp
(36)
12-15
je 36 fM
(36)
16
6x 2 fM zm, 9 fM, 6x 2 fM/M, 9 fM
(36)
17-25
je 36 fM
(36)

Die kleine Welle schließt sich lückenlos an das bisher gehäkelte Teil an, wird aber als separates Teil aufgeführt


kleine Welle:

Rh

hellblau

26
6 fM, Rest freilassen
(6)
27
6 fM
(6)
28
e. + l. fM dp
(8)
29
8 fM
(8)
30
e.+ l. fM dp
(10)
31-48
Je 10 fM
(10)
49
e.b. + l.b. fM zm
(8)
50
e.b. + l.b. fM zm
(6)

  •     Faden abschneiden und die letzte Reihe mit dem hMG an der ersten Reihe mit 6 fM festnähen
  •       nun die beiden kleinen Kreise erst auf der einen Seite anbringen, den Hohlraum mit Füllwatte befüllen und dann die 2. Seite der kleinen Welle verschließen
  •       nun links und rechts der kleinen Welle je drei anliegende Maschen (der 25.Rd) mit den letzten drei Reihen (48-50) vernähen, um die Welle im Gesamten etwas nach innen zu kippen
  •       dann erst kann die große Welle weitergehäkelt werden

große Welle:

Rd

hellblau


Dieses Teil schließt sich ebenso an das bisher gehäkelte Teil an und beginnt erneut in der 25. Rd des Schweifes

26
Restliche M der 25. Rd werden gehäkelt (ca 24); in die 6 Maschen der Kleinen Welle (hMG sind bereits behäkelt) ins vMG einstechen und je eine fM häkeln
(30)
27-35
je 30 fM
(30)
36
16 fM, 7x 2 fM zm
(23)
37
In die andere Richtung nur 16 fM häkeln, ab jetzt in Reihen arbeiten
(16)
38-40
je 16 fM
(16)
41
e.b. + l.b. fM zm
(14)
42-47
je 14 fM
(14)
48
e.b. + l.b. fM zm
(12)
49-60
je 12 fM
(12)

  •        Faden abschneiden und die letzte Reihe an der ersten Reihe mit 12 fM festnähen
  •        nun die beiden großen Kreise erst auf der einen Seite anbringen, den Hohlraum mit Füllwatte befüllen und dann die 2. Seite der großen Welle verschließen

Mittelteil Schweif:

Rh

hellblau

1

3 LM → in 2. LM ab Nd = 2 fM
(2)
2-5
Je 2 fM
(2)
6
2. fM dp
(3)
7
2 fM dp
(4)
8
3. fM dp
(5)
9
3. fM dp
(6)
10
4. fM dp
(7)
11
4. fM dp
(8)
12-24
je 8 fM
(8)
25
4. + 5. fM zm
(7)
26
4. + 5. fM zm
(6)
27
3. + 4. fM zm
(5)
28
2. + 3. fM zm
(4)
29
2. + 3. fM zm
(3)
30
e.b. fM zm
(2)
31-35
Je 2 fM
(2)

Zusammennähen:

  •       beginnen könnt ihr damit, den Panzer und den Bauch mittels meiner Sticktechnik *1 mit einem dünnen schwarzen Garn ,wie auf den Bildern zu sehen, zu verzieren (Striche Richtung Arme, Beine, Kopf und Schweif)
  •   anschließend wurden von mir Arme und Beine am Körper angebracht
  •       hierfür habe ich die Arme (vom MR des Panzers aus gesehen) von der 12. bis zur 19. Rd kreisförmig angebracht
  •       dabei endet eine der Panzerverzierungen mittig am Arm
  •       die Stäbchen zeigen dabei nach oben hinten, damit die Arme leicht abgewinkelt von Körper erscheinen
  •    zwischen Armen und Beinen befinden sich pro Seite ca 3-4 freie Maschen
  •       somit werden die Beine beidseits von der 11. bis zur 20. Rd so angebracht, dass die Stäbchen komplett nach hinten ausgerichtet sind; dadurch scheint Schillok zu sitzen
  •       auch hier befinden sich die unteren Panzerverzierungen mittig hinter den Beinen
  •       erst jetzt habe ich an den Armen die beigen Nägel und an den Beinen die blauen Nägel in 3er Reihen angebracht
  •       sie orientieren sich bei ihrer Ausrichtung an der bogenförmigen Wölbung der Maschen der einzelnen Körperteile
  •       im nächsten Schritt habe ich den Schweif am Körper angebracht
  •       dieser liegt, mit den Wellen nach hinten gerichtet, zwischen den Beinen und wurde von mir am Panzerteil bis zum Übergang zur Bauchseite fixiert
  •       in Richtung des Panzers habe ich den Schweif bis auf Höhe der 2. Rd unterhalb des MR positioniert
  •       mit der blauen Wolle des Körpers habe ich nun anhand verschiedener Bilder die Verzierungen auf dem Schweif aufgestickt *1
       

  • nun folgt der Kopf
  • die Ohren sind relativ mittig am Kopf ausgerichtet und beginnen auf Höhe der 5. Rd ab dem MR und ziehen sich bis zur 10. Rd des Kopfes
  •       ich habe ca 4 Rd der Ohren am Kopf in Form eines Dreiecks angebracht
  •       da sie mir nicht im richtigen Winkel abstanden, habe ich einen biegbaren Draht von Spitze zu Spitze des Ohres eingeführt und ihn am Ende um 90 Grad gebogen und in den Kopf hineingesteckt
  •       somit konnte ich sie besser zurechtbiegen; dies müsst ihr aber natürlich nicht machen
  •       des Weiteren gefiel es mir besser, die Ohren mittels der Sticktechnik noch etwas ausdrucksstärker zu gestalten und den Schatten aufzusticken *1
  •     die Augen wurden von mir zwischen den Ohren auf Höhe der 5./6. Rd bis hin zur 11. Rd aufgefilzt (Anleitung am rechten Rand auf meinem Blog unter „Basics Filzen“)
  •       wie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich hierfür zuerst mit weißem Filz, dann mit braunem, schwarzem und letztlich noch einmal weißem Filz gearbeitet
  •       anschließend habe ich mittels des dünnen schwarzen Garns die obere Augenumrandung aufgestickt
  •       ebenso wurden von mir auch die beiden lila schimmernden Verzierungen unter den Augen aufgefilzt
  •       für den Mund habe ich ganz dünnes schwarzes Nähgarn verarbeitet und ihn ebenfalls aufgestickt *1
  •       die kleinen Nasenlöcher habe ich ebenfalls aufgestickt *1
  •       zuletzt müssen nun noch die beiden kleinen weißen Zähnchen aufgefilzt werden

  •       nun ist das Gesicht fertig und der Kopf kann abschließend am Körper angebracht werden
  •       dabei sind zwischen den Armen und dem Kopf jeweils ca 3-4 fM frei
  •       näht ihn nicht zu klein an, er sollte gut und fest auf dem Körper sitzen
  •       solltet ihr nach dem Annähen noch nicht ganz mit seiner Position zufrieden sein, könnt ihr dies durch das Annähen der Panzerumrandung noch etwas korrigieren; diese folgt nun als letztes
  •      ich habe unten am Schweif mit der Panzerumrandung begonnen und hierfür zuerst nur die eine Seite rundherum vernäht
  •       dabei ist es wichtig, die Kurven an Extremitäten und Kopf schön auszuformen, damit es auch nach einem Panzer aussieht

  •   seid ihr am Ende der einen Seite angekommen, nehmt euch etwas weiße Füllwatte, legt sie in Form eines Schlauches an das bisher Angenähte der Panzerumrandung, legt die zweite Seite darüber und vernäht diese ebenfalls
  •       lasst hierbei zwischen beiden Rändern nicht zu viel Platz, sonst sieht sie nicht rund genug aus
  •       am Ende verbindet ihr Anfang und Ende der Panzerumrandung miteinander und schon seit ihr fertig…


*1 Bilderanleitung zum Aufsticken












Alle Rechte an der Figur "Schillok" liegen bei „Nintendo“ und „The Pokemon Company“.


Wenn ihr diese Häkelanleitung selber irgendwo verwenden wollt bzw. diese im Internet postet, wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr diesen Post als Quelle verlinken würdet.